Hilfe

Komplettlösungen

Komplettlösungen

Oft kommt man beim Zocken eines Spiels an einen Punkt, an dem man nicht mehr weiterkommt, an dem man denkt man hat etwas grundsätzliches Übersehen oder an dem man einfach daran zweifelt, ob man mit den herkömmlichen Spielbewegungen dieses Level meistern kann. Zum Glück gibt es in diesen Fälle auch wieder das Internet, das einem mit Rat und Tat zur Seite steht. Für sehr viele Spiele findet man mittlerweile sogenannte Walkthroughs, auf Deutsch auch Komplettlösungen genannt. Dies sind meistens Textdokumente, in denen detailgenau und sehr präzise beschrieben wird, wie man das jeweilige Spiel bestmöglich bewältigen kann, wo man spezielle Dinge findet, oder wie man einen Endgegner besiegen kann. Es gibt auch viele Videos auf YouTube, in denen man anderen Spielern zusehen kann, wie sie kritische oder schwierige Passagen eines Spiels meistern. Grundsätzlich ist das eine sehr gute Erfindung, denn auch ich kenne die Verzweiflung die einen packen kann, wenn man absolut nicht weiter kommt. Ein Blick in die Lösung und schon kann man Hürden bewältigen, vor denen man Tage verbracht hat oder die man für schier unpassierbar hielt. Soweit schön und gut, aber leider haben die Walkthroughs auch eine sehr negative Wirkung. Hat man die Lösung einmal zur Hand ist man immer geneigt, bei jedem noch so kleinen Problem einen schnellen Blick in die Lösung zu werfen. Tut man dies tatsächlich, wird ein bisher echt spannendes Spiel plötzlich tödlich langweilig. Viele Spiele sind ohne die Herausforderung und den Reiz, Probleme zu bewältigen, nicht viel mehr als ein reiner Zeitvertreib. Deshalb empfehle ich immer, Lösungen mit Vorsicht zu nutzen.